2 Tipps wie sie Kind, Haushalt und Karriere unter einen Hut bekommen

Es ist nicht immer einfach, der Mittelpunkt bei seinen eigenen Kindern zu bleiben. Viele Menschen haben das Gefühl, sich zwischen Beruf und Familie entscheiden zu müssen - und am Ende leiden beide oft darunter inklusive der Haushalt. Es gibt zwar keinen narrensicheren Weg, um Karriere zu machen, ohne wertvolle Familienzeit zu verlieren. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, wie sie ein gesundes und nachhaltiges Gleichgewicht zwischen beiden aufrechterhalten können. Hier sind zwei einfache Strategien, die für sie funktionieren könnten.

Grenzen zwischen Arbeit und Zuhause setzen

Viele Leute beantworten E-Mails und arbeiten an Projekten, nachdem sie das Büro bereits verlassen haben. Tun sie das, haben sie gedanklich das Büro eigentlich nie verlassen und sich auch zuhause nie richtig angekommen. In der heutigen Zeit ist es nicht immer möglich, den Arbeitsplatz immer zur gleichen Zeit zu verlassen oder vor dem Sonnenuntergang zuhause zu sein. Doch wenn sie zuhause sind, können sie ihr Bestes tun, die Arbeit auch wirklich hinter sich zu lassen. Verbringen sie ihre Freizeit mit ihren Lieben und tun sie Dinge, die sie entspannen und Kraft tanken lassen. Diese Veränderung könnte sich unangenehm anfühlen, wenn sie dazu neigen, ein Workaholic zu sein; Aber denken sie daran, dass sie sich selbst oder ihrem Chef keinen Gefallen tun werden, wenn ausbrennen. Also setzen sie Grenzen und kommunizieren sie diese klar.

Priorisieren sie ihre Familie an den Wochenenden und in Urlaub, indem sie spezielle Sachen planen, die sie gemeinsam unternehmen. Halten sie sich Optionen wie ein neues Brettspiel oder einen schnellen Grill-Nachmittag im Hinterkopf und greifen sie darauf zurück, wenn es ihren Kindern oder ihnen danach ist. Planen sie einen gemeinsamen Ausflug, oder erkunden sie eine neue Stadt. Wenn sie ein schulpflichtiges Kind haben, können sie eingehaltene Lernvereinbarungen als Belohnung für eine Wunschstadt ihres Kindes vereinbaren.  Doch zwingen sie ihre Kinder nicht zu Aktivitäten, vor denen sie sich fürchten oder ihnen keinen Spass machen. 

Bleibt durch Routinen verbunden

Bleiben sie in der Nähe ihres Kinder, indem sie tägliche Routinen erstellen die ihnen dabei helfen, Zeit miteinander zu verbringen. Diese Routinen müssen nicht unpraktisch oder zeitraubend sein - suchen sie stattdessen nach Möglichkeiten, ihre normalen Hausarbeiten und Gewohnheiten in Bindungszeit umzuwandeln. Stehen sie morgens zwanzig Minuten früher auf, um mit ihren Kinder am Tisch zu frühstücken, oder beginnen sie damit, jeden Abend mit ihren Kindern zu essen. Regelmäßige Familienroutinen können ihnen helfen, die gewöhnlichen Aspekte des Lebens zu schätzen und dabei die Eltern-Kind-Beziehung zu stärken.

Das Wäschewaschen oder das Reinigen der Wohnung kann spielerisch gestaltet werden und sie können es gemeinsam mit ihren Kindern erledigen. Oft ist die Aktivität nicht wichtig für die Kindern, solange sie positive Aufmerksamkeit von ihnen bekommen.